Der Multikulti-Irrtum

Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können

Ates Seyran

Buch

288 Seiten, 12.11.2008

Reihe: Ullstein Taschenbuch 37235

Ullstein, ISBN 978-3-548-37235-8

kartoniert, 18,7 x 12 cm

10.29996

10,30 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Der Multikulti-Irrtum

Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können

Ates Seyran

Die Thesen von Seyran Ates provozieren. Die mutige Juristin, Tochter von Migranten der ersten Generation, kämpft an vorderster Front gegen Zwangsheirat und Ehrenmorde, für  Frauenrechte und Integration. In diesem Buch führt sie aus, wie eine verfehlte Integrationspolitik und eine als Toleranz verkleidete Gleichgültigkeit zu Parallelgesellschaften, Ghettoisierung und Gewalt geführt haben. Und sie erläutert, wie es gelingen kann, die Migranten langfristig in unsere Gesellschaft einzubinden.

Seyran Ates, 1963 in Istanbul geboren, lebt seit 1969 in Deutschland. Sie ist Autorin und arbeitete bis 2006 als Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei. Ihr wurden zahlreiche Auszeichnungen verliehen, darunter die Ehrung zur Frau des Jahres durch den Deutschen Staatsbürgerinnen-Verband und das Bundesverdienstkreuz. Zuletzt sind von ihr erschienen Der Multikulti-Irrtum (2007) und Der Islam braucht eine sexuelle Revolution (2009). Seyran Ates lebt in Berlin.

Der Multikulti-Irrtum

Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können

AutorInnen: Ates Seyran

Verlag: Ullstein

ISBN: 978-3-548-37235-8

Erscheinung: 12.11.2008

Reihe: Ullstein Taschenbuch

Bandnummer: 37235

Produktart: Buch

Seiten: 288

Einband: kartoniert

Format: 18,7 x 12 cm

Das könnte Sie auch interessieren