Zehn Mythen zur Zukunft der Arbeit

Hinterseer Tobias, Belabed Christian Alexander

Buch

116 Seiten, 1. Auflage, 18.06.2013

Reihe: Studien und Berichte

ÖGB-Verlag, ISBN 978-3-7035-1576-7

kartoniert, 20,8 x 130,0 cm

19.89999

19,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Zehn Mythen zur Zukunft der Arbeit

Hinterseer Tobias, Belabed Christian Alexander

Wie wir in Zukunft arbeiten und wie sich die Arbeitswelt verändern wird, dies ist von vielen Einflussfaktoren abhängig. Komplexe Entwicklungen werden in der Öffentlichkeit oft verkürzt dargestellt. Das bietet Raum für Spekulationen, und diese verdichten sich zu Mythen. Die Autoren greifen die zehn gängigsten Mythen zur Zukunft der Arbeit auf. Diskutiert werden der Wandel der Arbeitsgesellschaft, das vermeintliche Ende der Arbeit und des Industriezeitalters, Mythen zur Gewerkschaft, zu Migranten/innen, Mindestlöhnen u.a.m. Insbesondere wird auch erläutert, warum die vorgestellten Mythen aus wissenschaftlicher Sicht nicht haltbar sind.

Mag. Tobias Hinterseer, Fachhochschule Salzburg

Mag. Christian Alexander Belabed, Fachhochschule Salzburg

Zehn Mythen zur Zukunft der Arbeit

AutorInnen: Hinterseer Tobias, Belabed Christian Alexander

Verlag: ÖGB-Verlag

ISBN: 978-3-7035-1576-7

Erscheinung: 18.06.2013

Auflage: 1. Auflage

Reihe: Studien und Berichte

Produktart: Buch

Seiten: 116

Einband: kartoniert

Format: 20,8 x 130,0 cm

Kunden kauften auch

Auf der Suche nach Industrie-4.0-Pionieren

Auf der Suche nach Industrie-4.0-Pionieren

Die vierte industrielle Revolution im Werden

Mandl Christoph

34,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Sukhdev, Pavan: Corporation 2020

Sukhdev, Pavan: Corporation 2020

Warum wir Wirtschaft neu denken müssen

Sukhdev, Pavan

20,60 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Mythen des Reichtums

Mythen des Reichtums

Warum Ungleichheit unsere Gesellschaft gefährdet

Hrsg.: BEIGEWUM, Attac, Armutskonferenz

13,20 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren