Das nationalsozialistische Wien

Orte - Täter - Opfer

Sachslehner, Johannes; Bouchal, Robert

Buch

240 Seiten, 3.4.2017

Abbildungen: 150

Molden, ISBN 978-3-222-15002-9

festgebunden, 24 x 17 cm

26.89995

26,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Das nationalsozialistische Wien

Orte - Täter - Opfer

Sachslehner, Johannes; Bouchal, Robert

„Anschluss“ anno 1938: Aus Wien wird „Groß-Wien“, der Partei- und Verwaltungsapparat der Nazis bemächtigt sich der Stadt, die Freiheit, von der im „Jubelsturm“ der Machtübernahme so viel die Rede gewesen ist, entpuppt sich als Unfreiheit, die versprochene „Erneuerung“ endet in Terror und Krieg.

Gestützt auf zahlreiche Zeitzeugengespräche zeichnen Robert Bouchal und Johannes Sachslehner ein hautnahes Bild von der Stadt im Zeichen des Hakenkreuzes. Sie besuchen die Orte, an denen sich die Herrschaft des Regimes verdichtete, und erzählen von den Wienern und Wienerinnen: von Profiteuren und Mördern, von Mitläufern und Opfern.

ROBERT BOUCHAL widmet sich seit über 30 Jahren der Erforschung Österreichs. Die Auseinandersetzung mit geschichtsträchtigen Orten ist dem Höhlenforscher und Kameramann ein besonderes Anliegen.

JOHANNES SACHSLEHNER (Dr. phil.), geb. 1957. Historiker, mit Arbeitsschwerpunkt österreichische Geschichte. Zuletzt erschienen vom erfolgreichen Autorenduo „Magischer Wienerwald“ und „Wien – Streng geheim!“ (2016).

Das nationalsozialistische Wien

Orte - Täter - Opfer

AutorInnen: Sachslehner, Johannes; Bouchal, Robert

Verlag: Molden

ISBN: 978-3-222-15002-9

Erscheinung: 3.4.2017

Produktart: Buch

Seiten: 240

Abbildungen: 150

Einband: festgebunden

Format: 24 x 17 cm