Die Steigeisen der Kopflaus

Wiener Sozialreportagen aus den Anfängen des investigativen Journalismus

Winter Max

Hrsg.: Korosa Traude

Buch

180 Seiten, 9.1.2012

Abbildungen: zahlreiche

Reihe: Fe.Re.Es. - Feuilletons, Reportagen, Essays 1

Edition Mokka, ISBN 978-3-902693-26-6

Paperback, 20 x 12,5 cm

18.50002

18,50 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Die Steigeisen der Kopflaus

Wiener Sozialreportagen aus den Anfängen des investigativen Journalismus

Winter Max

Hrsg.: Korosa Traude

Die in diesem Band veröffentlichten Sozialreportagen Max Winters bieten eine Reise durch Wien von der Jahrhundertwende bis ins Jahr 1915.
Reich illustriert, zeigen die Texte die Kehrseite des habsburgischen Prunks der Reichshauptstadt: die Obdachlosen, die Elendsquartiere, die wachsende Arbeitslosigkeit. Sie erzählen von Menschen, die sich trotz Arbeit kein menschenwürdiges Dasein (mehr) leisten können. Sie galten als Außenseiter der Gesellschaft, stellten aber die Bevölkerungsmehrheit in der Metropole.
Max Winter wanderte durch »sein« Wien, immer im Gespräch mit den Menschen, die seinen Weg kreuzten, gleichgültig ob beim Bau des Winterhafens oder beim Besuch der Kriegsinvaliden im Prothesenspital.

Max Winter, geboren 1870 im ungarischen Tarnok und in Wien aufgewachsen, war Reporter, Schriftsteller, Politiker und gilt als Pionier der Sozialreportage im deutschsprachigen Raum.

Er verfasste über 1.500 Reportagen, akribisch recherchiert, mit wissenschaftlichem Material, Statistiken, Akten oder Archivmaterial versehen. Als Obdachloser verkleidet, ließ sich Winter von der Polizei verhaften, er war Kulissenschieber im Burgtheater, interviewte die mährisch-schlesischen Weber und die böhmischen Fabrikarbeiter; als Hopfenpflücker erfuhr er vom mühseligen Leben der Arbeiter und Arbeiterinnen und deren Lebensumständen und berichtete darüber.

Seine Recherche-Reisen führten ihn durch die Monarchie, aber viele seiner Sozialreportagen haben Wien zum Thema, die Stadt, die er kannte wie kein anderer.

1934 flüchtete Winter in die USA.

Am 1. Juli 1937 starb er verarmt und vereinsamt in Hollywood. Im September 1937 wurde Winter in Wien am Matzleinsdorfer Friedhof begraben.

Die Steigeisen der Kopflaus

Wiener Sozialreportagen aus den Anfängen des investigativen Journalismus

AutorInnen: Winter Max

Hrsg.: Korosa Traude

Verlag: Edition Mokka

ISBN: 978-3-902693-26-6

Erscheinung: 9.1.2012

Reihe: Fe.Re.Es. - Feuilletons, Reportagen, Essays

Bandnummer: 1

Produktart: Buch

Seiten: 180

Abbildungen: zahlreiche

Einband: Paperback

Format: 20 x 12,5 cm

Das könnte Sie auch interessieren

Die Anarchie der Vorstadt

Die Anarchie der Vorstadt

Maderthaner, Wolfgang; Musner, Lutz

25,60 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Die Pölzers

Die Pölzers

Keller Fritz

15,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Unaufhaltsam geht es vorwärts!

Unaufhaltsam geht es vorwärts!

Adler Victor

22,50 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Kunden kauften auch

No More Bullshit

No More Bullshit

Das Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten

Hrsg.: Sorority e.V.

19,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Landkarten der Erinnerung

Landkarten der Erinnerung

Gedächtniskultur im öffentlichen Raum

statt € 16,99 jetzt nur € 2,99

Autengruber, Peter/Sachslehner, Johannes

2,99 EUR

inkl. 20 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten