Für ein anderes Europa

Vertrag zur Demokratisierung der Eurozone

Hennette, Stéphanie; Piketty, Thomas; Sacriste, Guillaume; Vauchez, Antoine

Buch

96 Seiten, 23.8.2017

C. H. Beck, ISBN 978-3-406-71496-2

Klappenbroschur, 20,5 x 12,4 cm

10.29996

10,30 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit laut Vereinbarung

Für ein anderes Europa

Vertrag zur Demokratisierung der Eurozone

Hennette, Stéphanie; Piketty, Thomas; Sacriste, Guillaume; Vauchez, Antoine

Wie lässt sich die populistische Welle eindämmen, die unsere Demokratien zu destabilisieren droht? Wie lässt sich ein Auseinanderfallen der Europäischen Union verhindern? Thomas Piketty und seine Mitstreiter plädieren für die Demokratisierung der Eurozone, damit Europa wieder zu dem wird, was es sein sollte: ein Projekt, das den Wohlstand der Vielen mehrt und nicht den der Wenigen.

Seit der Eurokrise ist Europa im Griff der Austeritätspolitik. Doch wer hat darüber entschieden? Während die EU ein europäisches Parlament kennt, bestimmen in der Eurozone allein die Regierungen, in der Regel sogar, ohne die nationalen Parlamente ernsthaft zu fragen. Heraus kommt eine Politik, die einseitig die breite Masse belastet und das große Kapital schützt. Dieses Buch entwirft und begründet einen Vertrag, mit dem eine parlamentarische Vertretung der Eurozone geschaffen würde, um die Bürger einzubinden, den Interessen der Mehrheit Gehör zu verschaffen und das Auseinanderdriften Europas zu stoppen – für ein anderes, ein optimistisches Europa.


Inhalt
Für einen Vertrag zur Demokratisierung der Eurozone

Über die rechtliche Zulässigkeit eines Vertrags zur Demokratisierung der Steuerung der Eurozone

Wie könnte die Parlamentarische Versammlung der Eurozone aussehen?

Was geschähe, wenn unsere Partner den Vertrag ablehnten?

Entwurf eines Vertrags zur Demokratisierung der Steuerung der Eurozone (DemV)

Vertrag zur Demokratisierung der Steuerung der Eurozone (DemV) – mit Kommentaren

Glossar
Abkürzungen 

Stéphanie Hennette ist Professorin für Öffentliches Recht an der Universität Paris Ouest Nanterre La Défense.

Thomas Piketty ist Professor an der Pariser École d’Économie.

Guillaume Sacriste ist Dozent für Politikwissenschaft an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne).

Antoine Vauchez ist Wissenschaftler am Centre national de la recherche scientifique und lehrt am Centre européen de sociologie et de science politique der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne).

Für ein anderes Europa

Vertrag zur Demokratisierung der Eurozone

AutorInnen: Hennette, Stéphanie; Piketty, Thomas; Sacriste, Guillaume; Vauchez, Antoine

Verlag: C. H. Beck

ISBN: 978-3-406-71496-2

Erscheinung: 23.8.2017

Produktart: Buch

Seiten: 96

Einband: Klappenbroschur

Format: 20,5 x 12,4 cm

Kunden kauften auch

Heimat Österreich

Heimat Österreich

Ein Aufruf zur Selbstverteidigung

Pilz, Peter

16,00 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Warum Einstein niemals Socken trug

Warum Einstein niemals Socken trug

Wie scheinbar Nebensächliches unser Denken beeinflusst

Ankowitsch, Christian

19,50 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

Ein anderes Europa

Ein anderes Europa

Weiss Alexandra

24,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Europe - what's left?

Europe - what's left?

Hrsg.: Candeias, Mario; Demirovic, Alex

34,00 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Der neue Bürgerkrieg

Der neue Bürgerkrieg

Guérot, Ulrike

8,30 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten