Die Überwindung der Arbeitsgesellschaft

Eine politische Philosophie der Arbeit

Hirsch Michael

Buch

VI, 256 Seiten, 27.10.2015

Springer VS, ISBN 978-3-658-09930-5

Paperback, 24 x 16,8 cm

36.00003

36,00 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Die Überwindung der Arbeitsgesellschaft

Eine politische Philosophie der Arbeit

Hirsch Michael

Wer den krisenhaften Stillstand unserer Gegenwart verstehen will, findet in diesem Buch nicht nur eine bestechende Kritik der Arbeitsgesellschaft, ihrer ideologischen Grundlagen und politischen Funktionslogik, sondern auch den Grundriss einer aufregenden emanzipatorischen Alternative. Das Festhalten an der Hegemonie der Erwerbsarbeit hat eine Ideologie der Beschäftigung und einen Staat der Arbeitsbeschaffung hervorgebracht. Der Autor analysiert diese Festlegung als zentralen Entwicklungsengpass der Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund deutet er den Begriff der Arbeit neu und plädiert für eine Sozialordnung, die auf allgemeiner Arbeitszeitverkürzung und einem bedingungslosen Grundeinkommen beruht. Mit dieser Alternative vor Augen kann der Leser sehen, wie sich zahlreiche Dilemmata der Arbeits- und Sozialpolitik, der Familien- und Geschlechterpolitik, der Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturpolitik, ja sogar der intellektuellen Arbeit selbst auflösen lassen und einer befreienden Praxis weichen können.

Dr. Michael Hirsch ist Privatdozent für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Siegen, Dozent an der Münchner Volkshochschule und freier Autor.

Die Überwindung der Arbeitsgesellschaft

Eine politische Philosophie der Arbeit

AutorInnen: Hirsch Michael

Verlag: Springer VS

ISBN: 978-3-658-09930-5

Erscheinung: 27.10.2015

Produktart: Buch

Seiten: VI, 256

Einband: Paperback

Format: 24 x 16,8 cm